Bund deutscher Amateurtheater Verband bayerischer Amateurtheater e. V.
Das   Wirtshaus im Spessart   im   Haager Schlosshof

Nach langer Pause kommt im Schlosshof wieder ein Freilichttheaterstück zur Aufführung. Das große Spektakel in der einmaligen Kulisse unterm Turm findet statt! Die Verantwortlichen der Haager Bühne haben neben eigenen Mitgliedern Schauspieler, Sänger, Musiker, Komparsen, Technik und nicht zuletzt den Spielleiter aus dem gesamten Altlandkreis Wasserburg zusammengebracht.

Das Wichtigste zuerst - die Aufführungstermine:
FR 14.7. FR 21.7. FR 28.7. Beginn jeweils um 20:30
SA 15.7. SA 22.7. SA 29.7. Einlass und Bewirtung ab 18:30
SO 16.7. SO 23.7. SO 30.7. Eintritt: 14 Euro, ermäßigt 8 Euro
[Update] zusätzlich spielen wir jetzt auch am Donnerstag, den 27.7.
Kartenvorverkauf in allen Filialen der Sparkasse Wasserburg, auch online unter ticketservice.sparkasse-wasserburg.de. Aus technischen Gründen wird der Vorverkauf jeweils einige Tage vor der jeweiligen Vorstellung geblockt - die Tickets müssen ja auch verschickt werden. Natürlich gibt's auch Karten an der Abendkasse, solange noch Plätze frei sind - also möglichst früh da sein! Keine Angst, für das leibliche Wohl der Besucher wird gesorgt. Ab 18:30 wird das Gastroteam Speisen und Getränke von ortsansässigen Lieferanten anbieten. Aktuelle Infos gibt's regelmäßig hier gaaanz unten auf dieser Seite und natürlich auf unserer Facebook-Seite direkt im Event.




„Es klopft - es ist dein Herz! Wir werden diese Nacht nicht überleben.“ Alle fürchten sich vor den gräulichen Räubern, die rund um das „Wirtshaus im Spessart“ ihr Unwesen treiben. Und dieses ominöse Wirtshaus ist ab 14. Juli im Haager Schlosshof zu finden. Denn dort probt die Haager Bühne gerade die berühmte Räuberpistole, die in den 50-er Jahren mit Liselotte Pulver verfilmt wurde, für neun Abende unter freiem Himmel. Die Haager haben sich für ihre Inszenierung nicht das ursprüngliche Theaterstück ausgesucht, sondern eben jene Filmfassung für den Schlosshof neu eingerichtet. Man darf sich auf eine bunte, kurzweilige Komödie mit viel Musik und Gesang freuen.

Über 20 Sprechrollen und ebenso viele Statisten aus dem ganzen Altlandkreis werden das Räuberlager, das „Wirtshaus im Spessart“ und den Schlosshof des „Grafen von und zu Sandau“ bevölkern. Eine schlagkräftige Armee, die den Räubern auf den Fersen ist, eine Räuberbande, deren Ruf viel, viel schlimmer ist, als ihre tatsächliche Räuberei, zwei zauberhafte Liebespaare, die zueinander finden müssen, ein Moritatensänger mit seinem unermüdlichen Tanzbären und zehn Musiker aus Haag und dem Haager Land mitten auf der Bühne - das alles tummelt sich an drei Wochenenden im Juli im Haager Schlosshof.




Nach unzähligen Arbeitsstunden sind wir mit den ganzen Vorbereitungen, dem Bühnenbau und den Proben fast fertig. Jetzt heißt es Endspurt! Ab jetzt gibt es auch noch ein paar weitere Updates für die Webseite. Hier mal ein kleiner Vorgeschmack auf das, was Euch erwartet:

Film und Bearbeitung: Magdalena Pfitzmaier und Wastl Grundherr

Der Trailer ist während der Proben auf einer noch unfertigen Bühne und noch nicht endgültigen Kostümen entstanden - es wird also noch besser!




So, die Vorbereitungen sind abgeschlossen, heute war Hauptprobe bei starkem Wind und zeitweise leichtem Regen, ja selbst die Gastro hat ihre erste Probe erfolgreich hinter sich und die Premiere naht. Bleibt - wie bei jeder Freilichtveranstaltung - die Sorge um das Wetter. Für die morgige Generalprobe und die zweite Gastroprobe sind die Voraussetzungen und die Wetteraussichten hervorragend und auch für den Premiereabend am Freitag scheinen wir Glück im Unglück zu haben: die bisher verheerenden Wetteraussichten haben sich dahingehend gebessert, dass es zwar am Nachmittag regnen soll, aber der Abend soll trocken werden - hoffen wir, daß es dabei bleibt.

Unabhängig davon ist es im Haager Schlosshof oft sehr windig und zumeist kühler als erwartet. Daher empfehlen wir all unseren Gästen, sich entsprechend zu kleiden - selbst bei schönstem Wetter kann ein mitgebrachter Pulli oder eine leichte Jacke nicht schaden.




[Update 14.07.2017 17:00]
Das Wetter ist durchwachsen, aber es könnte schlechter sein. Es ist bewölkt, wird vielleicht nochmal ein Wenig tröpfeln, aber mit großem Regen ist heute zum Glück nicht mehr zu rechnen. Denkt bitte dran, im Schlosshof ist es windig und mitunter etwas kühl, aber es wird sicher ein großartiger Abend werden. Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen.




[Update 14.07.2017 23:45]
Es ist passiert! Das Wetter wurde doch deutlich schlimmer als erwartet und wir mussten die heutige Vorführung, die zugleich Premiere gewesen wäre, wegen strömendem Regen absagen. Die Ersatzveranstaltung findet am Donnerstag, den 27.07. statt. Das ist Freilicht! Wir sind nun mal vom Wetter abhängig und müssen uns dieser Übermacht beugen. So sind die Schauspieler und Musiker zu Tode betrübt von dannen gezogen. Aber morgen, morgen wird's besser! Für morgen Nachmittag/Abend ist gutes und vor allem trockenes Wetter vorhergesagt. Somit freuen wir uns darauf, morgen unser Debüt präsentieren zu dürfen.




[Update 15.07.2017]
Bei unserem heutigen Debüt erschienen die Zuschauer - wohl noch abgeschreckt vom Wetter - nur recht zögerlich, so dass gut ein Viertel der Plätze leer blieb. Es war kalt im Schlosshof und der Verleih unserer Decken in „schlossturmgrau“ lief super. Aber das Frösteln hat sich gelohnt, die Resonanz auf unsere Vorstellung war wirklich sehr gut.




[Update 16.07.2017]
Heute haben wir bei recht angenehmer Witterung vor fast vollen Rängen gespielt. Der immense Aufwand hat sich gelohnt, die Stimmung war Spitze und das Publikum begeistert. Unsere fast 50 Schauspieler, Musiker und Komparsen durften sich über reichlich Szenenapplaus freuen und auch an Beifall am Ende wurde nicht gespart. So darf das gerne die nächsten beiden Wochenenden weitergehen.




[Update 21.07.2017]
So wie's aussieht, haben wir super Wetter heute und hoffentlich auch morgen, für Sonntag sind die Vorhersagen leider ziemlich bescheiden. Also Leute, kommt heute!
[Nachtrag]
Der Abend war ein voller Erfolg, wir hatten Glück mit dem Wetter und die Zuschauer waren hellauf begeistert. Es hatte nur kurz vor Einlass so gegen 18:00 mal ein paar wenige Tropfen geregnet, der Rest des Abends blieb trocken.




[Update 22.07.2017]
Auch für heute sieht's eigentlich recht gut aus mit dem Wetter - wetter.com sagt: Niederschlagswahrscheinlichkeit 5%.
[Nachtrag]
A U S V E R K A U F T ! - Wir waren heute ausverkauft! Ausverkauft! Ja, ausverkauft! Bis auf den letzten Platz, die letzte Semmel, das letzte Würstl alles weg! Da war diesmal nicht nur das Publikum sondern auch wir begeistert! Wir mussten tatsächlich Leute nach Hause schicken, weil es einfach beim besten Willen keine Plätze mehr gab und das trotz nicht ganz sicherer Wetterlage! Es ist wirklich ein einmaliges Spektakel, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Fünf weitere Spieltermine gibt es noch.




[Update 23.07.2017]
Und wieder einmal hatten wir wahnsinniges Glück mit dem Wetter. Die Besucher waren nicht ganz so zahlreich wie gestern - viele haben wohl dem Wetter nicht getraut - aber es hat gehalten: erst eine Stunde nach Ende der Vorstellung hat's angefangen zu regnen. Das Feedback war von allen Seiten wieder super.
Fazit: wer sich das nicht anschaut, verpasst was!




[Update 24.07.2017]
Aus ablauftechnischen Gründen wurde der online-Kartenvorverkauf bei der Sparkasse für die meisten verbleibenden Spieltermine bereits eingestellt, aber das hat für Sie auch einen Vorteil: Ihre Karten werden günstiger, die Vorverkaufsgebühr fällt weg! Karten gibt's auch noch an der Abendkasse für die, die rechtzeitig da sind und ausverkauft sind wir erst dann, wenn kein einziger Sitz- oder Liegeplatz* mehr frei ist.
* ja, ein paar Liegestühle haben wir auch ;-)




[Update 29.07.2017]
Der Wahnsinn! Schon wieder restlos ausverkauft. Und wieder alle Bratwurstsemmeln und Brezn weg. Das Einzige, was uns nicht ausgeht, sind die Getränke. Super Feedback bei unserer vorletzten Vorstellung. Die Zuschauer waren begeistert und voller Lob - besser kann's einfach nicht sein. Jetzt geht's in den Endspurt - morgen die letzte Aufführung, dann schließt das Wirtshaus im Spessart wieder seine Pforten. Das ist ihre letze Chance, dieses einmalige Spektakel zu erleben, es gibt noch Karten an der Abendkasse, wenn auch nicht mehr allzuviele. Also: früh da sein, ab 18:30 ist Einlass.



Weitere Infos folgen ...
hier ein paar Infos und Bilder vom letzten Stück der Haager Bühne ... =>
Vorstand Impressum